MewaiK-Tag – ein voller Erfolg!


Der feierliche Gottesdienst war der erste Höhepunkt des 5. MeWaiKitages, der dieses Jahr in Lauben stattfand. Gleich zu Beginn bekamen alle Kinder eine Trommel in die Hand gedrückt, denn Johnny Lamprecht von der Aktion „Trommelzauber Tamborena“ war zu Gast und gestaltete zwei gemeinsame Lieder. Im weiteren Verlauf des Gottesdienstes wurden viele tansanische Kirchenlieder gesungen, so dass die Besucher sich wie in Afrika fühlten. Pfarrer Stefan Scheuerl spannte in seiner eindrücklichen Predigt einen weiten Bogen, der im Motto unserer tansanischen Partner mündete: Gott ist der Vater der Waisen, die Kirche ihre Mutter. Im Gottesdienst stellten sich auch die beiden neuen Volontärinnen vor. Gemeinsam mit der diesjährigen Reisegruppe bekamen sie einen Reisesegen zugesprochen. Am Ende des Gottesdienstes sprach Schirmherr Klaus Holetschek MdL ein Grußwort. Er zeigte sich sehr angetan vom Projekt.

Weiter ging es auf dem Dorfplatz bei Mittagessen und Kaffeetrinken. Zahlreiche Angebote rund um MeWaiKi rundeten das Angebot ab:

Es gab Spiele für Kinder, afrikanische Basteleien, afrikanische Märchenstunde, Trommeln mit Biggi in der Kirche. Währenddessen konnten sich die Erwachsenen den Film über das Projekt anschauen und sich am Stand von Mission Eine Welt über das Land informieren.

Wie die Kleintierprojekte funktionieren, konnte man sehr eindrücklich anschauen: Eberhard Westhauser, der schon viele Monate im Projekt als Landwirtschaftsexperte verbracht hatte, hatte lebende Schweine und Ziegen auf dem Dorfplatz dabei.

Einen großen Erfolg konnte der neu gegründete Verein verbuchen: mehr als 50 Menschen traten dem Verein bei.

Auch die Patenschaftsverwaltung war sehr erfreut: 20 neue Patenschaften wurden abgeschlossen: Vielen Dank!!!